Diese Website verwendet Cookies.
Wir verwenden Cookies, um Funktionen für diese Webseite anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie diese Webseite nutzen.Mehr lesen

Akzeptieren

Connect Workshops

Programm - Referenten - Anmeldung

 

1. Connect Workshop:

Das Internet der Dinge im Mittelstand

Das Internet der Dinge, Internet of Things oder IoT gehört zweifelsohne zu den Begriffen, die im Zusammenhang mit der Digitalisierung in der Wirtschaft oft zitiert werden. Dabei wird grundsätzlich die Vernetzung von Gegenständen mit dem Internet und miteinander gemeint. Das Ziel der Vernetzung der Dinge ist die selbständige Kommunikation, der intelligente Austausch von Informationen und sogar unabhängig vom menschlichen Eingriff eine weitgehend autonome Selbststeuerung von vordefinierten Aufgaben.

Der Anwendungsbereich von IoT erstreckt sich dabei von der Heimautomatisierung (Smart Home), über die Optimierung von Logistik- und Beschaffungsprozessen, bis hin zur intelligenten Steuerung von Wartungsfunktionen. Laut einer Studie im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, wird allein im Bereich Smart Home in Deutschland eine Umsatzsteigerung von 2,3 auf 19 Mrd. Euro im Zeitraum 2015 bis 2025 erwartet. Mit der zunehmenden Implementierung von Sensoren, der Verfügbarkeit von Rechenkapazitäten (Cloud Computing) sowie die Einführung von neuen leistungsfähigen Kommunikation- und Funkstandards dringt das Internet der Dinge auch in unseren Alltag vor. So wird für das Jahr 2020 weltweit mit mehr als 20 Mrd. vernetzten Geräten gerechnet.

Das Internet der Dinge bietet für den Mittelstand viele Möglichkeiten, Prozesse und Abläufe zu optimieren. Dazu gehören die Optimierung der internen Prozesse, die Steigerung der Flexibilität und die verbesserte Interaktion mit Kunden und Lieferanten. In bestehenden Geschäftsmodellen kann dies zur Optimierung der Wertschöpfungsketten beitragen. Der Einsatz von IoT kann jedoch auch für die mittelständische Wirtschaft neue Geschäftsmodelle erzeugen und den Zugang zu neuen Märkten erleichtern.

Somit wird es offensichtlich, dass IoT zwar eine stark technologisch getriebene Innovation darstellt,ihre Umsetzung im Unternehmen allerdings auch der Berücksichtigung organisatorischer wie sozialerAspekte bedarf. Nicht zuletzt wird sich die Arbeitskultur im Mittelstand verändern – und ggf. verändernmüssen –, um die Potenziale von IoT wirklich nutzen zu können. Der dafür notwendigeorganisatorische Entwicklungsprozess ist eine wichtige Herausforderung für den Mittelstand. 

In dem ersten Workshop der Connect Veranstaltungsreihe möchten wir die Potentiale der Digitalisierung für den Mittelstand mit einem technologischen Fokus auf IoT konkretisieren. Mit den Beiträgen der Referenten aus Praxis und Wissenschaft sowie mit dem Austausch in den Werkstätten soll der Nutzen in den Unternehmen aufgezeigt werden. Dabei soll nicht nur die Technologie im Vordergrund stehen, sondern auch die dafür erforderlichen Prozesse berücksichtigt werden.

Programm

Connect - IoT im Mittelstand

Zentrum für Ernährung und Gesundheit - Handwerkskammer Koblenz

St.-Elisabeth-Straße 2, 56073 Koblenz

24. Januar 2019, 17 – 19 Uhr

16.45 h

Get Together & Registrierung  

17.00 h

Eröffnung Hausspitze (Präsident/Hauptgeschäftsführer) Handwerkskammer Koblenz

  

17:10 h

Grußwort Daniela Schmitt, Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau

17.20 h

Keynotes

  • Gestalte jetzt Deine eigenen digitalen Sinne
    Dipl. Designer Christoph Krause, Kompetenzzentrum Digitales Handwerk
  • Organisatorischer Wandel als Notwendigkeit für IoT
    Prof. Dr. Harald F.O. von Korflesch, ARBEITSGRUPPE FÜR MANAGEMENT VON INFORMATION, INNOVATION, ENTREPRENEURSHIP UND ORGANISATION
 

18.10 h

Use Cases IoT

18:30

 

Workshops 

  • IoT Werkstatt Umwelt, Campus Birkenfeld
  • EoT Lab Uni-Koblenz 
 

19.00 h

Feedback, Diskussion und Kulinarischer Ausklang 

 

Service

Das Programm als
PDF zum Download.

Anmeldung

Ansprechpartner
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Tarik Drissi
Kaiser-Friedrich-Straße 1
55116 Mainz
Telefon 06131-16 2781
Tarik.Drissi(at)mwvlw.rlp.de

Referenten & Panelteilnehmer

Anmeldeformular

Anmeldeformular

Anmeldeformular

Nach Eintragung Ihrer Daten erhalten Sie eine Anmeldebestätigung per E-Mail. Sollten Sie nach Anmeldung an der Veranstaltung doch nicht teilnehmen können, vergessen Sie bitte nicht, uns darüber per E-Mail an anmeldung@digikon-rlp.de zu benachrichtigen. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

»Es geht nicht nur um Bits und Bytes, sondern ganz konkret darum,

Mehrwerte für die Wirtschaft zu schaffen.«

Dr. Volker Wissing

Wirtschaftsminister Rheinland-Pfalz

Die Digikon 2018 liegt hinter uns. Wir haben spannende Vorträge gehört und interessante Gespräche geführt. An dieser Stelle bedanken wir uns für all die wichtigen Impulse bei allen Teilnehmern, Referenten und Ausstellern. 

 

Wir freuen uns auf die Digikon 2019 und hoffen, Sie sind mit dabei. Begleiten Sie uns auf dem spannenden Weg, den Wirtschaftsstandort Rheinland-Pfalz voranzutreiben. Es sind noch viele Schätze zu heben...

 

Die Vorträge der Referenten können Sie hier herunterladen.

Impressionen 2018